der Verbund netBIB24. Eiseskälte

Seitenbereiche:


Inhalt:

Ohne Abschied zu nehmen, ist Kommissar Erlendur in die Ostfjorde gereist, dorthin, wo er seine Kindheit verbracht und seinen kleinen Bruder im Schneesturm verloren hat. Jahrzehnte zuvor hatten sich in dieser Gegend dramatische Szenen abgespielt: Ein Trupp englischer Besatzungssoldaten geriet auf einem Höhenpfad in ein Unwetter, und nur wenige fanden unter großen Strapazen den Weg zurück in bewohnte Gebiete, viele kamen um. In derselben Nacht verschwand eine junge Frau, deren Leiche aber nie gefunden wurde. Das Schicksal dieser Frau zieht Erlendur in seinen Bann, und er will unbedingt diesen Fall aus der Vergangenheit aufklären, so schmerzlich es für ihn auch sein mag, Ereignisse aus dieser Zeit ans Licht zu bringen ... Eiseskälte ist der dreizehnte Roman von Arnaldur Indriðason mit seinem kauzigen Kommissar Erlendur. Es ist sein letzter Fall.

Autor(en) Information:

Arnaldur Indriðason, 1961 geboren, graduierte 1996 in Geschichte an der University of Iceland und war Journalist sowie Filmkritiker bei Islands größter Tageszeitung Morgunbladid. Heute lebt er als freier Autor mit seiner Familie in Reykjavik und veröffentlicht mit sensationellem Erfolg seine Romane. Seine Krimis belegen allesamt seit Jahren die oberen Ränge der Bestsellerlisten. Arnaldur Indriðason ist heute der erfolgreichste Krimiautor Islands. Seine Romane werden in einer Vielzahl von Sprachen übersetzt.