der Verbund netBIB24. Nicole Engeln liest Arno Strobel Der Sarg

Seitenbereiche:


Inhalt:

Stell dir vor, du liegst in einem Sarg. Und niemand hört dich schreien. Köln wird durch eine Reihe fürchterlicher Verbrechen erschüttert. Jemand entführt mehrere Frauen und begräbt sie bei lebendigem Leib. Der Täter spielt der Polizei Hinweise zu, doch wenn ein Grab gefunden wird, ist die Frau darin bereits tot. Erstickt. Zur gleichen Zeit hat eine junge Frau einen immer wiederkehrenden Traum. Sie wacht in einem Sarg auf, sie ist gefangen, hilflos, panisch. Sie kämpft, will sich befreien und liegt irgendwann einfach wieder in ihrem Bett. Als sei nichts geschehen. Doch da sind Blutergüsse und Kratzspuren an ihren Händen, Armen und Beinen.

Autor(en) Information:

Arno Strobel, 1962 in Saarlouis geboren, studierte Informationstechnologie und arbeitet heute bei einer großen deutschen Bank in Luxemburg. Mit dem Schreiben begann er im Alter von fast vierzig Jahren. 'Der Sarg' ist sein vierter Psychothriller nach Der Trakt, Das Wesen und Das Skript. Arno Strobel lebt mit seiner Familie in der Nähe von Trier.